Vielfalt des kulturellen Erbes

ERHALTENES KULTURERBE

Wenn Sie sich nach Naturschönheiten, wie z. B. Höhlen, Flüssen, Seen, unberührten Nadelwäldern oder sogar historischen Stadtkernen aus den Zeiten der ersten kroatischen Königen sehnen, dann können Sie das alles und noch viel mehr ganz in der Nähe der Plitvice Holiday Resort finden. Die Bewohner dieser Region sind sehr stolz darauf, dass es ihnen gelungen ist, die traditionellen Handwerke sowie Souvenirs- und Schmuckherstellung zu bewahren. Der Nationalpark Plitvicer Seen und die einzigartige Wassermühlensiedlung Rastoke sind schon seit langer Zeit international anerkannte Attraktionen. Da es in der ganzen Gegend keine Industrieverschmutzung gibt, ist die hiesige Tier- und Pflanzenwelt außerordentlich gut erhalten geblieben.

Rastoke

An den Hängen des Flusses Korana hat die Natur ein wenig gespielt und etwas Magisches geschaffen, das häufig als „Einführung in die Plitvicer Seen” genannt wird. Auf den Kalksteinfelsen haben sich neben den Wasserfällen Buk, Hrvoje und Vilina kosa (Fee-Haare) auch der zauberhafte Wasserfall Rastoke niedergelassen.
In der wunderschönen Natur entstanden die ersten Häuser vor circa dreihundert Jahren und dieses Beispiel an Harmonie zwischen Natur und Mensch wurde im Jahre 1969 ins Register der unbeweglichen Kulturdenkmäler des regionalen Instituts für Kulturdenkmalschutz in Zagreb eingetragen. Die traditionelle Holzarchitektur, eingetaucht und umgeben von Wasserfällen ist etwas, das Sie nicht verpassen möchten!
Rastoke befindet sich 20 km vom „Plitvice Holiday Resort” entfernt.

Altstadt Drežnik

Unweit vom Nationalpark Plitvicer Seen liegt ein wichtiges Stück der kroatischen Geschichte; die Stadt Drežnik. Ihre erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem 11. Jahrhundert. Die Herren dieser Stadt waren die Fürsten Nelipić, Gisingovi, Babonić und Šubić. Vom Jahre 1323 bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts war diese Stadt unter der Herrschaft von Fürsten Frankopan. In der Zeit der osmanischen Eroberungen war Drežnik auch ein sehr wichtiger Verteidigungsstützpunkt, der mehrmals erobert, zerstört und dann wieder aufgebaut wurde. Im Jahre 1866 hat ein Beauftragter des Zaren die Festung Drežnik an einen Händler verkauft, der sofort begann, ihre Mauern zu zerstückeln, um sie nachher als Baustoff zu verkaufen. Die Gemeinde Rakovica hat schon ein Projekt zur Sanierung der Festung erstellt und ihr Außenteil wurde schon renoviert.

Die Altstadt Drežnik befindet sich 6 km vom „Plitvice Holiday Resort” entfernt.

Gedenkstätte „Nikola Tesla”

Die Stadt Gospić, getrieben von dem Wunsch die Person und das Werk Nikola Teslas zu erhalten, eröffnete im Jahre 2006 an dessen 150. Jahrestag der Geburt die Gedenkstätte „Nikola Tesla“.
Die Multimedia-Ausstellung befindet sich in Teslas Geburtshaus, was das erste solcher Projekte, beziehungsweise Zugangs war, welches das Leben eines kroatischen Wissenschaftlers darstellt. Das Erdgeschoss ist dem historischen Überblick von Teslas Leben gewidmet, wo den Besuchern auf chronologische und übersichtliche Weise die Zeitlinie seines Lebens im Vergleich zu gleichzeitigen Weltereignissen, Fotografien, schriftlichen Dokumenten, Zitaten aus Teslas Autobiografie „Meine Erfindungen” gezeigt wird, während im Hintergrund Ton- und Bildaufnahmen uns in Teslas Kindheit zurückbringen. Der Dachboden von Teslas Haus ist seinen Erfindungen gewidmet und wird ebenfalls mit Videoprojektionen und Tonkulisse begleitet, was uns das Gefühl gibt, dass wir uns in Teslas Laboratorium befinden.
Die Gedenkstätte „Nikola Tesla“ befindet sich 80 km vom „Plitvice Holiday Resort” entfernt.

Ogulin

Wissen Sie, dass Märchen vor langer Zeit auschließlich den Großen erzählt wurden? Ich kenne kein Kind, aber auch keinen Erwachsenen, der keine Märchen mag. Falls sich ein Kind zufällig in der Gesellschaft von Erwachsenen befand, dann hätte es einen Teil der Geschichte mitgehört. Je mehr wir uns von den alten Zeiten bis zur Gegenwart hinbewegen, so können wir feststellen, dass Märchen heutzutage vor allem den Jüngeren erzählt werden. Die Wahrheit ist aber, dass heute sowohl Erwachsene, als auch Kinder genauso gerne Märchen und Geschichten hören.
Die Märchenroute Ogulin besteht aus der Besichtigung von Orten und Attraktionen, welche die Schriftstellerin Ivana Brlić-Mažuranić zu ihrem Buch „Aus Urväterzeiten“ inspiriert haben. Diese Route verbindet ihr litererisches Werk und die Hauptattraktionen von Ogulin, wie beispielsweise der Abgrund „Đulin ponor” – der Fluss Dobra, das Gebirge Klek, das Stadtzentrum mit der Burg Frankopan… Die Märchenroute Ogulin wurde bereits von tausenden kleinen und großen Besuchern besichtigt und als Andenken haben sie die Märchen und Geschichten aus dieser Region mitgebracht.
Ogulin befindet sich 60 km vom „Plitvice Holiday Resort” entfernt.